Der Blog mit Infos zu Freeware, Internet & Co.

Sicherer surfen

15.5.2018

Den perfekten Browser gibt es nicht, der massentauglich und sicher zugleich ist. Aber mit ein paar Einstellungen im Browser können Sie ein bißchen sicherer surfen:

- Third-Party-Cookies deaktivieren
- Eine andere Suchmaschine als Google einstellen (z.B. DuckDuckGo)
- Flash und Java deaktivieren bzw. nicht installieren
- Browser und Add-Ons/Plugins regelmäßig aktualisieren

Für die Marktführer Firefox und Chrome gibt es außerdem einige Add-Ons, die Sie installieren sollten:

HTTPS Everywhere:
Die Erweiterung erzwingt eine verschlüsselte Verbindung (https://), wenn es möglich ist.

uBlockOrigin:
Blockiert ausgewählte Inhalte und damit ungewollte Werbung. AdBlock Plus und Disconnect arbeiten ähnlich, aber uBlockOrigin ist schlicht besser.
Außerdem ist das vielfach installierte AdBlock Plus in letzter Zeit ins Gerede gekommen: Deutschlands heimliche Werbemacht

Privacy Badger:
Erkennt und blockiert die meisten Tracking-Versuche.

Am sichersten sind Sie mit dem Tor-Browser unterwegs (siehe auch: Tor Browser - anonym surfen)
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok